top of page

Was ist Überwachung?

Überwachung ist die Überwachung des Verhaltens, der Aktivitäten oder anderer sich ändernder Informationen, normalerweise von Personen, um sie zu beeinflussen, zu verwalten, zu lenken oder zu schützen. Dies kann über verschiedene Mittel wie Videokameras, Telefonüberwachung, Internetüberwachung oder andere elektronische Mittel erfolgen. Die Überwachung kann für verschiedene Zwecke eingesetzt werden, z. B. zur Strafverfolgung, zur nationalen Sicherheit oder zum Schutz von Eigentum. Einige Formen der Überwachung können umstritten sein oder ethische Bedenken aufwerfen, insbesondere wenn sie ohne das Wissen oder die Zustimmung der überwachten Personen durchgeführt werden.

Sollten Sie einen Privatdetektiv mit der Durchführung von Überwachungsoperationen beauftragen?

Die Einstellung eines Privatdetektivs für Überwachungsoperationen kann eine schwierige Entscheidung sein. Einerseits kann die Überwachung wertvolle Informationen liefern und dazu beitragen, Einzelpersonen und Unternehmen vor potenziellen Bedrohungen zu schützen. Andererseits kann die Überwachung kostspielig sein und ethische Bedenken aufwerfen. Um zu entscheiden, ob ein Privatdetektiv für die Überwachung beauftragt werden soll oder nicht, ist es wichtig, die Gründe für die Überwachung sowie die potenziellen Vorteile und Risiken zu berücksichtigen.

Einer der häufigsten Gründe, einen Privatdetektiv mit der Überwachung zu beauftragen, ist das Sammeln von Beweisen in einem Rechtsfall. Wenn beispielsweise eine Person ihren Ehepartner der Untreue verdächtigt, kann sie einen Privatdetektiv mit der Überwachung beauftragen, um Beweise für einen Scheidungs- oder Sorgerechtsfall zu sammeln. In diesen Fällen kann die Überwachung wertvolle Informationen liefern, die vor Gericht verwendet werden können und möglicherweise erforderlich sind, um einen Fall zu beweisen.

Ein weiterer häufiger Grund, einen Privatdetektiv mit der Überwachung zu beauftragen, ist der Schutz eines Unternehmens oder einer Einzelperson vor potenziellen Bedrohungen. Beispielsweise kann ein Unternehmen einen Privatdetektiv mit der Überwachung seiner Mitarbeiter oder Konkurrenten beauftragen, um sicherzustellen, dass sein geistiges Eigentum geschützt ist und seine Mitarbeiter sich nicht an illegalen oder unethischen Aktivitäten beteiligen. Darüber hinaus kann eine Person einen Privatdetektiv beauftragen, einen potenziellen romantischen Partner zu überwachen, um seine Sicherheit zu gewährleisten.

Überwachungsoperationen können auch verwendet werden, um Betrug bei der Entschädigung von Arbeitnehmern zu untersuchen. Durch die Beobachtung der Aktivitäten und Bewegungen einer Person können Ermittler Beweise dafür sammeln, dass die Person eine Schadensmeldung übertreibt oder fabriziert oder dass sie sich an Aktivitäten beteiligt, die mit ihrer Behauptung, arbeitsunfähig zu sein, nicht vereinbar sind. Darüber hinaus können Überwachungsoperationen verwendet werden, um Informationen über eine vermisste Person zu sammeln oder eine Person aufzuspüren, die die Zustellung von Rechtsdokumenten vermeidet.

Es ist jedoch wichtig, die potenziellen Risiken und ethischen Bedenken im Zusammenhang mit der Überwachung zu berücksichtigen. Die Überwachung kann kostspielig und zeitaufwändig sein und führt möglicherweise nicht immer zu den gewünschten Ergebnissen. Darüber hinaus kann die Überwachung ethische Bedenken aufwerfen, insbesondere wenn sie ohne das Wissen oder die Zustimmung der überwachten Personen durchgeführt wird.

Darüber hinaus gibt es in bestimmten Staaten Gesetze und Vorschriften, die bei der Durchführung von Überwachungen eingehalten werden müssen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Einstellung eines Privatdetektivs für Überwachungsoperationen eine schwierige Entscheidung sein kann. Es ist wichtig, die Gründe für die Überwachung, die potenziellen Vorteile und Risiken sowie alle ethischen Bedenken zu berücksichtigen. Wenn die potenziellen Vorteile die Risiken überwiegen, kann es sich lohnen, einen Privatdetektiv mit der Überwachung zu beauftragen. Es ist jedoch wichtig sicherzustellen, dass die Überwachung innerhalb rechtlicher und ethischer Grenzen erfolgt.

Unten sehen Sie ein Beispiel für einen Privatdetektiv, der beauftragt wird, einen betrügenden Ehepartner zu überwachen. 

Eine Privatdetektivin, Jane Doe, wurde von einer Frau, Mrs. Smith, angeheuert, die vermutete, dass ihr Ehemann, Mr. Smith, sie betrog. Sie hatte eine Veränderung in seinem Verhalten bemerkt und war misstrauisch gegenüber seinem Aufenthaltsort und seinen Aktivitäten geworden. Sie wollte die Wahrheit herausfinden und brauchte konkrete Beweise, um ihn zu konfrontieren.

Jane Doe, eine sehr erfahrene Privatdetektivin, wusste, dass die Überwachung eines mutmaßlich betrügenden Ehepartners eine gründliche und diskrete Untersuchung erfordern würde. Sie begann mit der Durchführung einer Hintergrundüberprüfung von Mr. Smith, sammelte Informationen über seinen Tagesablauf und identifizierte potenzielle Orte oder Personen, die er möglicherweise gesehen hatte.

Im Laufe der Ermittlungen konnte Doe solide Beweise für Mr. Smiths Untreue sammeln. Sie konnte mehrere Fälle von Treffen mit einer anderen Frau dokumentieren, darunter Bilder, Videos und Audioaufnahmen. Doe konnte Frau Smith einen detaillierten Bericht über die Ergebnisse und gesammelten Beweise vorlegen.

Mrs. Smith nutzte die von Doe vorgelegten Beweise, um ihren Ehemann zu konfrontieren, und infolgedessen war das Paar in der Lage, sich zu einigen und eine Entscheidung über ihre Zukunft zu treffen.

Zusammenfassend dient dieser Fall als Beispiel dafür, wie ein Privatdetektiv bei der Überwachung eines mutmaßlich fremdgehenden Ehepartners eine große Hilfe sein kann. Das Fachwissen und die Erfahrung eines Privatdetektivs können Personen, die Untreue vermuten, wertvolle Informationen liefern und ihnen helfen, fundierte Entscheidungen über ihre Beziehung zu treffen. Darüber hinaus kann ein Privatdetektiv die Ermittlungen diskret und professionell durchführen, sodass Kunden konkrete Beweise haben, bevor sie ihren Partner konfrontieren.

Unten sehen Sie ein Beispiel für einen Privatdetektiv, der mit der Überwachung eines betrügerischen Anspruchs auf Entschädigung eines Arbeitnehmers beauftragt wurde. 

Ein Privatdetektiv, John Smith, wurde von einer Versicherungsgesellschaft, ABC Insurance, beauftragt, eine Schadensersatzforderung eines Arbeitnehmers zu überwachen. Die Klage wurde von einem Angestellten namens Mr. Brown eingereicht, der angab, bei der Arbeit verletzt worden zu sein und arbeitsunfähig zu sein. Die Versicherungsgesellschaft hatte Zweifel an der Berechtigung des Anspruchs, da der Mitarbeiter die Verletzung nach einem verlängerten Wochenende gemeldet hatte.

Als erfahrener Privatdetektiv wusste John Smith, dass die Überwachung einer mutmaßlich betrügerischen Behauptung eine gründliche und diskrete Untersuchung erfordern würde. Er begann damit, die Krankenakten des Mitarbeiters zu überprüfen und Zeugen zu befragen, die zum Zeitpunkt der Verletzung anwesend waren. Er überprüfte auch Unternehmensrichtlinien, Verfahren und Sicherheitsaufnahmen, falls verfügbar, um festzustellen, ob Herr Brown die Sicherheitsprotokolle befolgte.

Im Verlauf der Untersuchung konnte Smith Beweise dafür sammeln, dass Mr. Brown nicht wahrheitsgemäß über seine Verletzungen gesprochen hatte. Er konnte mehrere Fälle von Mr. Brown dokumentieren, die sich an Aktivitäten beteiligten, die nicht mit seinen gemeldeten Verletzungen vereinbar waren, wie z. B. Sport treiben, schwere Lasten tragen und sogar an einem anderen Arbeitsplatz arbeiten.

Smith meldete seine Ergebnisse der Versicherungsgesellschaft, die die Informationen nutzen konnte, um den Anspruch auf Entschädigung der Arbeiter abzulehnen. Dank der Bemühungen des Privatdetektivs konnte das Unternehmen die Zahlung einer möglicherweise betrügerischen Forderung vermeiden und seine finanziellen Interessen schützen.

Zusammenfassend dient dieser Fall als Beispiel dafür, wie ein privater Ermittler bei der Überwachung mutmaßlich betrügerischer Arbeitnehmerentschädigungsansprüche eine große Hilfe sein kann. Das Fachwissen und die Erfahrung eines Privatdetektivs können Versicherungsunternehmen und Arbeitgebern wertvolle Informationen liefern und ihnen helfen, die Gültigkeit eines Anspruchs zu bestimmen und ihre finanziellen Interessen zu schützen. Darüber hinaus kann eine Untersuchung auch sicherstellen, dass der Mitarbeiter die angemessene medizinische Behandlung erhält und der Arbeitgeber die erforderlichen Maßnahmen ergreifen kann, um zukünftige Vorfälle zu verhindern.

Have an ex-employee breaking their non-compete?

A non-compete agreement is a legal document that restricts an employee from engaging in certain activities after leaving a company. These agreements are commonly used to protect a company's trade secrets, confidential information, and customer base. However, enforcing non-compete agreements can be challenging, especially if the employee has violated the terms of the agreement.

In such cases, it may be necessary to hire a private investigator to gather evidence and build a strong case for enforcement. Here are some reasons why hiring a private investigator for non-compete agreements is a wise decision:

Expertise in investigation techniques

Private investigators are trained professionals who have expertise in various investigation techniques. They know how to conduct discreet and thorough investigations, gather evidence, and document their findings. They have access to resources such as databases, surveillance equipment, and other tools that can help them uncover valuable information that can be used in court.

Objectivity

Hiring a private investigator for a non-compete agreement case ensures that the investigation is conducted in an objective and unbiased manner. This is important because emotions can run high in such cases, and it's easy for the parties involved to lose sight of the facts. A private investigator can provide an objective perspective on the situation, which can help to prevent misunderstandings and disputes.

 

Protection of your company's reputation

When an employee violates a non-compete agreement, it can have serious consequences for your company's reputation. Clients may lose trust in your company, and competitors may take advantage of the situation. By hiring a private investigator, you can protect your company's reputation by ensuring that the investigation is conducted professionally and discreetly.

Cost-effective

Hiring a private investigator may seem like an expensive option, but it can be cost-effective in the long run. A private investigator can help you gather the evidence you need to build a strong case for enforcement, which can save you time and money in the long run. Moreover, if the non-compete agreement violation has caused your company financial damages, a private investigator can help you recover those damages through legal means.

Faster resolution

Non-compete agreement cases can drag on for months or even years, especially if the evidence is not strong enough to support enforcement. By hiring a private investigator, you can speed up the resolution process by gathering strong evidence that can be used in court. This can help you achieve a faster resolution to the case, which can save you time, money, and stress.

In conclusion, hiring a private investigator for non-compete agreement cases is a smart move. Private investigators have the expertise, objectivity, and resources needed to gather strong evidence and build a strong case for enforcement. They can protect your company's reputation, save you time and money, and help you achieve a faster resolution to the case.

Surveillance Rates
1 Investigator - $75.00/ Hour + Mileage (federal rate) + any additional case expenses.

1 Investigator - All-Inclusive Rate - $94.99/ Per Hour 
2 Investigators - $149.99/ Per Hour + Mileage (federal rate) + any additional case expenses.

2 Investigators - All-Inclusive Rate - $174.99/ Per Hour

Our standard hourly rate for surveillance is $75.00 per hour from portal to portal from our base of operations in Columbia Heights, MN. Mileage is billed at the federal rate of $0.65 per mile. Additional case expenses, such as comprehensive searches, running plates, entrance fees to venues dining expenses, etc... All will be itemized and billed to the client.

Report Time: We calculate report time based on 0.25 hours per full page of written narrative. Pages that include only screenshots, photos, or similar content are not counted toward this total. For example, two pages consisting of half screenshots and half narrative would be counted as one page for billing purposes.

Video Processing: Our standard billing rate for video processing services is $75.00 per hour. This rate includes requests such as adding time stamps or other specific video editing requests.

We believe that these rates are competitive and reflective of the high-quality services we provide. Please don't hesitate to reach out if you have any questions or require further clarification regarding our rates or billing procedures. We are committed to maintaining transparency and open communication throughout our collaboration.

bottom of page